Home » Unterrichten Mit Offenen Karten: Teil 1: Einsteigen. Teil 2: Fortschreiten by Hans Lieberherr
Unterrichten Mit Offenen Karten: Teil 1: Einsteigen. Teil 2: Fortschreiten Hans Lieberherr

Unterrichten Mit Offenen Karten: Teil 1: Einsteigen. Teil 2: Fortschreiten

Hans Lieberherr

Published December 31st 1998
ISBN : 9783290108595
Paperback
264 pages
Enter the sum

 About the Book 

Berufsanfanger gehen mit viel Freude ans Unterrichten, oft melden sich aber bald Ernuchterung und Resignation. Viele beginnen, frontal zu arbeiten. Der Unterricht wird lernzielorientiert, Schulerinnen und Schuler fungieren als Objekte, wenn nicht garMoreBerufsanfanger gehen mit viel Freude ans Unterrichten, oft melden sich aber bald Ernuchterung und Resignation. Viele beginnen, frontal zu arbeiten. Der Unterricht wird lernzielorientiert, Schulerinnen und Schuler fungieren als Objekte, wenn nicht gar Opfer solchen Unterrichts. Dieses Buch leitet Berufsanfanger und Fortgeschrittene zu einem Unterricht, der Schulern und Lehrern Spass macht. Ansatz dazu ist die Einsicht, dass erfolgreiches Unterrichten nur entstehen kann, wenn Schulerinnen und Schuler der Lehrperson in die Karten schauen konnen. Unterricht so verstanden ist wohl ein lebendiges und vielschichtiges Geschehen auf Gegenseitigkeit, es muss uns aber nicht uber den Kopf wachsen. Vielmehr gilt es, Regie zu fuhren und gegebene Moglichkeiten sehen und ausschopfen zu lernen. Teil 1 hilft Berufsanfangern, das grundlegende Instrumentarium zur Steuerung des Unterrichtsprozesses kennenzulernen und am richtigen Ort einzusetzen: Sozialformen, Verlaufsformen, Moglichkeiten verbaler und nonverbaler Kommunikation. Teil 2 setzt erste Unterrichtserfahrungen voraus und beschreibt planbare und nicht planbare Seiten des Unterrichts. Unterrichtende werden befahigt, eigene Erfahrungen zu reflektieren, um Unterricht besser vorbereiten und gestalten zu konnen. Dies ist ein Arbeitsbuch, das in den theoretischen Teilen leserfreundlich und in den Praxisteilen ausfuhrlich und anregend ist. Immer aber ist der Grundsatz durchgehalten, dass Lehrkompetenz nur entsteht, wenn Schulerinnen und Schuler als gleichwertige Partner des Unterrichtsgeschehens ernst genommen werden. Hans Lieberherr, geboren 1954, ist Primar- und Reallehrer. Er arbeitete als Religionslehrer an der Oberstufe und ist jetzt als Sonderschullehrer tatig. Peter Moll, 1943-2006, war Erziehungswissenschaftler und Theologe. Er arbeitete bis 2005 an der Padagogischen Hochschule Zurich und in der Abteilung Padagogik und Animation der Evangelisch-reformierten Landeskirche Zurich.